Gelenkwellenkreuz von AV Autotechnik

Bei Fahrzeuggetriebewerken werden die Gelenkwellenantriebe verwendet, um Momente zwischen Wellen, deren Achsen nicht auf einer Geraden liegen und ihre räumliche Position variieren, zu übertragen.

Im Allgemeinen besteht der Gelenkwellenantrieb aus Gelenkwellen, Gelenken, Zwischenlagern und Verbindungseinheiten. Damit ein Gelenkwellenantrieb mit einfachen Kreuzgelenken (Hookeschen Gelenken) die synchrone Drehung zwischen den Wellen der Verbindungseinheiten übertragen kann, soll er aus mehreren Gelenken bestehen, deren relative Lage zueinander die ungleichmäßige Rotationsübertragung von jedem Gelenk ausgleicht. Aus diesem Grund soll die Mindestanzahl der Gelenke zwei betragen.

Das Gelenkwellenkreuz muss streng zentriert sein, um das variable Ungleichgewicht der Gelenkwelle während ihrer Drehung auszuschließen. Die Zentrierung wird durch genaue Befestigung von Lagerlaufringen mittels der an den Gelenkgabeln befestigten Sicherungsringen oder Kappen erreicht. Der minimale Winkel zwischen den Wellen muss mindestens 2 Grad betragen, da sonst die Kreuzzapfen durch die Nadeln verformt werden und das Gelenk schnell zerstört wird (Brinelling-Phänomen).

Während der Fahrt des Fahrzeugs können die Störungen des Gelenkwellenantriebs auftreten, zu deren Beseitigung eine vollständige oder teilweise Demontage in den meisten Fällen benötigt wird. Als charakteristisches Zeichen eines Defekts in diesem Fall ist das auftretende Klopfen, das besonders bei einer schroffen Änderung des Fahrzustandes und beim Starten des Autos gut hörbar sind, anzusehen. Darüber hinaus können sich Probleme mit dem Gelenkwellenantriebs auch in Form einer erhöhten Vibration und Erwärmung der Wellen auf hohe Temperaturen äußern.

Für die Gelenkwellenantriebe mit einfachen Kreuzgelenken sind solche Defekte wie Verschleiß von Zapfen, Lagern und Dichtungsmanschetten von Kreuzen, Keilflächen von Wellen, Nadellagern sowie Einbeulungen, Biegungen, Risse, Biegen oder Verdrehen von Gelenkwellen, Aufweiten von Löchern in Gabeln, Verschleiß und Beschädigung der Schutzabdeckung oder des Zwischenlagers charakteristisch.

Einen erheblichen Einfluss auf die Lebensdauer des Kardangelenks üben auch der Typ des Schmiersystems von Nadellagern, der Zustand und das Design ihrer Dichtungen sowie die Qualität der verwendeten Schmiermittel aus. Die Zerstörung der Gelenke erfolgt hauptsächlich durch Brinelling und Abbröckeln der Kardanzapfen sowie der Arbeitsflächen von Nadellagerschalen.

Darüber hinaus wird ein vorzeitiger Verschleiß dieser Teile häufig durch Schmutzauftreffen die o. g. Oberflächen oder durch Schmiermittellecks verursacht. Letzteres kann die Folge der unzureichenden Dichtheit der Baugruppe, und zwar: Undichtheit von Lagern sein. Eine ähnliche Erscheinung tritt manchmal wegen der minderwertigen Montage des Gelenks auf.

Und schließlich wird manchmal auch der mit der Herstellung von Teilen verbundene Ausschuss auf ähnliche Weise aufgedeckt. Jedenfalls ist es notwendig, die Ursache des Fehlers genau zu identifizieren und erst dann mit dem Austausch der defekten Teile zu beginnen, sonst kann ein erneuter Ausfall des neuen Ersatzteils nicht vermieden werden.

Die AV-Autotechnik GmbH bietet den Kunden moderne Nadelkreuze an, die auf den neuesten deutschen Maschinen mit sehr hoher Präzisionsklasse hergestellt werden. Diese Kreuze entsprechen vollständig den Anforderungen der OEM-Hersteller.

Das Gehäuse von AV Autotechnik-Kreuzen wird durch Warmschmieden hergestellt, weil die in diesem Verfahren gefertigten Erzeugnisse viel fester im Vergleich zu den gegossenen Teilen und weniger zu Brinelling und Abbröckeln geneigt sind. Die spezifische Konstruktion den Nagellagern (mit zusätzlicher Schneidbearbeitung von Nagelrändern) verhindert den frühen Verschleiß des Kreuzes und bietet das weicheres Drehen. Beim Zusammenbau von Lagern wird darin hochwertiges Mobil-Fett gestopft, das die dauerhaft stabile Funktion der Kreuzlager sicherstellt. Desto mehr, nur die Kreuze von der AV Autotechnik werden im Fertigungsablauf einem unausweichlichen Arbeitsgang der Entmagnetisierung in einem speziellen Gerät unterzogen, wodurch die maximal gleichmäßige Rollenverteilung im Rollenlager erzeugt wird, dank der das Anziehen der Rollen zueinander und deren Anhaften ausgeschlossen werden.

ARTIKEL

GK04011

GK04005

GK04021

GK04031

GK04041

O.E.M.

2101-2202025

2105-2202025

2121-2202025

3102-2201026

412-2201025

Geeignet zum Einsatz in

VAZ 2101-2107

VAZ 2101-2107

VAZ 2121, 2123

GAZ 24, 2410,  3102, 31029

М 412

AV-Autotechnik GmbH

Ichtеrshäusеr Strаssе 72, Аrnstаdt, 99310, Deutschland

info@av-autotechnik.de

www.av-autotechnik.de

Kontaktzentrum:

Tel.: +7 (499) 995-12-48;

E-Mail: office@av-autotechnik.de

 

Logistikzentren:

 st. Rabochaya 35A, Gebäude 381, Raum Nr. 1 (Buchstabe B), 144001, Region Moskau, Electrostal, Russische Föderation

Obyezdnaya doroga, 6/3, 456320, Мiass, Region Cheliabinsk, Russische Föderation